Gesundheit und Notfälle
Sorgenfreier Urlaub auf Korsika
Sie planen einen Badeurlaub am langen hellen Sandstrand, oder möchten die Bergwelt der Insel der Schönheit zu Fuß erkunden? 
Kaum ein Urlauber rechnet damit, dass es auch in den schönsten Wochen des Jahres zu einem Krankheitsfall oder Unfall kommen kann. An Urlaubsreisen sind fast immer unvergessliche Eindrücke geknüpft. Doch unterschiedliche klimatische Bedingungen und andersartige Krankheitserreger bergen manchmal auch erhöhte Gesundheitsrisiken.  
Damit Sie sich Urlaub auch wirklich vom Alltag entspannen können, ist es wichtig, sich vor der Abreise ausreichend abzusichern und die Leistungen der eigenen Krankenkasse zu überprüfen. 
Gesetzlich krankenversicherte EU-Bürger bzw. Bürger aus der Schweiz oder Liechtenstein genießen auch auf Korsika Krankenversicherungsschutz. Die Höhe der Leistungen richtet sich allerdings nach dem Umfang, den die Krankenkassen des Gastlandes ihren Versicherten gewähren. Um den Versicherungsschutz in Anspruch nehmen zu können, benötigt man die europäische Krankenversicherungskarte (KV-Karte). Sie wird auch European Health Insurance Card oder EHIC genannt.  
Da die gesetzliche Krankenkasse einige Leistungen (z.B. Rücktransport) von Gesetzes wegen nicht übernehmen darf und auch Kosten von Privatärzten bzw. –kliniken nicht erstattet werden, empfiehlt sich der Abschluss einer zusätzlichen Auslandsreisekrankenversicherung.
Timo Lutz
Die europaweit einheitliche Notfallnummer lautet 112
Notrufnummern
Die europaweit einheitliche Notrufnummer lautet 112
Apotheken sind auf Korsika an einem grünen Kreuz zu erkennen
Apotheken auf Korsika
Schnelle medizinische Versorgung bei kleinen Beschwerden
Die Europäische Krankenversicherungskarte befindet sich i.d.R. auf der Rückseite der elektronischen Gesundheitskarte (eGK)
Krankheit und Unfall
Wichtig: Die Europäische Kranken-Versicherungskarte
Durch das trockene und heiße Klime entstehen immer wieder Brände.
Waldbrände
Auf Korsika herrscht im Sommer Waldbrandgefahr