Bonifacio
Festungsstadt auf windumtosten Kreidefelsen
Hoch oben auf wellenumpeitschten und windumtosten Kreidefelsen liegt die Festungsstadt Bonifacio. Seine spektakuläre Lage auf den weit ins Meer überhängenden Klippen machen die Stadt mit seinen knapp 3000 Einwohnern zu einem der Höhepunkte jeder Korsika-Reise. 
Von der Stadtmauer genießt man einmaligen Blick weit über die Straße von Bonifacio bis nach Nordsardinien oder hinab in den Naturhafen der Stadt, den Wind und Wetter wie einen Fjord in die Kreide gebohrt hat. 
Doch nicht nur Lage und Ausblick machen Bonifacio zu einem beliebten Ausflugsziel. Die mittelalterliche Oberstadt geht auf eine Gründung des toskanischen Markgrafen Bonifacio im Jahr 833 zurück. Die strategische Lage an der Meerenge zwischen Sardinien und Korsika und der sichere Hafen machten die Stadt immer wieder zum Zentrum kriegerischer Auseinandersetzungen, wodurch die Stadt im Laufe der Jahrhunderte zu einer massiven Festung mit Zitadelle ausgebaut wurde. Zu den wichtigsten Monumenten von Bonifacio zählen die Königstreppe, "Escalier du Roi d'Aragon", ist eine steil in den Felsabhang gehauene Treppe und die Kirche Saint Dominique als eines der wenigen gotischen Bauwerke der Insel. Aber auch Kulinarisch hat Bonifacio einiges zu bieten: Beim Spaziergang durch die Altstadt können Sie das einmalige Flair der mittelalterlichen Stadtfestung und die typisch mediterrane Küche in einem der vielen Restaurants genießen und am Hafen laden zahlreiche Cafes und Eisdielen mit Blick auf das Geschehen im Hafen zum Verweilen ein.
 
Timo Lutz
Laut Legende wurde die Treppe in nur einer Nacht von den Truppen des König von Aragorn in den Fels gehauen.
Escalier du Roi d'Aragon
Spektakuläre Steiltreppe entlang des Kalkfelsens von Bonifacio
Das Lavezzi-Archipel im Südosten Korsikas besteht aus etwa 100 Eilanden und Granitriffen zwischen Korsika und Sardinien.
Das Lavezzi-Archipel
Trauminseln in der Straße von Bonifacio
Im Museum erzählt eine kleine Ausstellung über die geologischen Besonderheiten der Region.
Museum A Casa di Roccapina
Kleines Museum am Aussichtspunkt von Roccapina
Die Insel wurde vor allem in den 1980er Jahren als exklusives Ferien-Resort für Millionäre und Milliardäre bekannt.
Die Île de Cavallo
exklusives Ferienresort
Der Strand von Roccapina zählt zu den schönsten Stränden Korsikas.
Plage de Roccapina
Wunderschöne Bucht, bewacht von einem steinernen Löwen
Plage de Tonnara
Traumhafter Strand in einer zerklüfteten Landschaft
Plage de Rondinara
Einer der beliebtesten Badeziele Korsikas
Plage de Saint-Antoine - Capo Pertusato
Strandspektakel am südlichsten Punkt Korsikas
Das Fest zu Ehren der Maria wird seit dem 6. Jahrhundert zunächst in der Ostkirche, danach auch in der Westkirche gefeiert.
Fête de la nativité de la Vierge à Bonifacio
Am 8. September feiert Bonifacio das Fest Mariä Geburt im Süden Korsikas
Zu Ehren des Schutzheiligen der Fischer bietet das Pescadori-Fest am 2. Juni ein buntes Programm im Hafen von Bonifacio.
Fête de la Saint Erasme in Bonifacio
Fest zu Ehren des Schutzheiligen der Fischer in Bonifacio
Les Médiévales de Levie – großer Mittelaltermarkt im September
Les Médiévales de Levie
Großer Mittelaltermarkt Anfang September
Festi Lumi - Großes Lichterfest in Bonifacio
FestiLumi
Großes Lichterfest in Bonifacio
Die Bucht ist einer der beliebtesten Spots auf Sardinien. Hier schlägt das Herz der Kitesurfer und Windsurfer höher
Baie de Figari
Korsikas Surfspot par excellence
Wandern zum Capo di Pertusato
Panoramawanderung an der spektakulärsten Steilküste Korsikas
Wandertour Roccapina – Plage d'Erbaju
Kleine (Bade-)Runde um den berühmten Felslöwen von Roccapina
Figari - Sentier Littoral
Wilde Tiere am Küstenweg